Der ADFC ist die Fahrradlobby mit mehr als 190.000 Mitgliedern.
ADFC-Mitglied werden

Mehr Platz fürs Rad - für gute und breite Radwege, sichere Fahrradabstellplätze und für bessere Radfahrbedingungen für Jung und Alt: Das fordert die Kampagne auch 2020!
#MehrPlatzFürsRad

Der ADFC will die Verkehrswende – mit dem Fahrrad im Mittelpunkt.
Zu den ADFC-Positionen

Mehr als 13.000 Menschen sind im ADFC vor Ort für besseren Radverkehr aktiv. Unser Ziel: Lebenswerte Städte mit viel mehr Radverkehr.
ADFC vor Ort

Rad- und Fußverkehr sind aktive Mobilität – das Herz der Mobilität der Zukunft. Es geht nicht nur ums Fahrrad – es geht vor allem um die Lebensqualität von Menschen. Der ADFC will von der autogerechten hin zur menschenfreundlichen Stadt.
Zum ADFC Fahrradklima-Test

Der ADFC will, dass die Mehrheit aller Menschen das Fahrrad künftig ganz selbstverständlich als Alltagsverkehrsmittel verwenden kann.
Verbrauchertipps für den Alltag

Video: Der ADFC will #MehrPlatzfürsRad

Neuigkeiten

Fahrrad-Werkstatt basic für FLINTA

26.4.24

Zum zweiten Mal hat das Frauen-Netzwerk Schleswig-Holstein den Fahrrad-Workshop für FLINTA an dem Berufsbildungszentrum Schleswig ausgeführt - mit viel Erfolg!

Kinder bei einer Kidical Mass

Kidical Mass Flensburg am 19. Mai 2024

Auch diesen Frühling sind wir wieder mit dabei! Die Kidical Mass Flensburg findet Pfingstsonntag, den 19. Mai 2024 ab 10.30 Uhr an der Hafenspitze statt!

Bericht aus dem 14. SUPA

20.3.2024

Tim berichtet uns zur Sitzung des 14. SUPA - es geht um den viel diskutierten Radfahrstreifen auf der Mürwiker (s. unser Faktencheck). SSW, CDU und FDP hatten eine Vorlage zum Rückbau eingereicht.

Faktencheck Beschlussvorlage zur Mürwiker Straße

19.3.2024

Am 19.3.24 wird im SUPA über die Vorlage von CDU, FDP und SSW zur Prüfung des Rückbaus der Maßnahmen an der Mürwiker Straße (Tunnelausgang bis Osterallee) abgestimmt. Dazu unser Faktencheck der Beschlussvorlage:

Zum Weltfrauentag am 8. März

8.3.24

Als Frau mit dem Fahrrad zu fahren, im Alltag mobil zu sein, ist für viele von uns eine Selbstverständichkeit. Doch das war nicht immer so und ist selbst im 21. Jahrhundert noch nicht überall auf der Welt so.

Falschparker obere Angelburger Strasse, Lösung in Sicht

29.2.24

Vom 11. bis 17.12.23 riefen wir unsere Mitglieder dazu auf, die ausufernde Zahl an Falschparkern auf dem bergauf führenden Rad- und Fußweg der oberen Angelburger Straße zu dokumentieren.

Politik Flensburgs: Teuer und ineffizient

17.2.24

Nachdem CDU und SSW die Ertüchtigung des Straßenzugs zur Exe auf ein minimales Maß zurück stutzen ließen, haben wir die Stadt gefragt, wie die finanzielle Bilanz des Projekts aussieht.

Abbildung es Exe-Radweges in Satellitenbild mit eingefügten Umfragewerten zu den einzelnen Abschnitten

Umfrage zum Exe-Radweg

3.12.2023

Zusammen mit den Ortsgruppen des VCD und FUSS haben wir die Umfragedaten zu den Wegen entlang der Exe ausgewertet und ziemlich eindeutige Ergebnisse.

Türkises Hinterrad auf Radweg

Bericht aus dem 8. SUPA

5.12.23

Spannende Ergebnisse aus dem SUPA bezüglich "Exe-Radweg" und Kielseng, berichtet von Tim.

zur Seite Neuigkeiten

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Worauf sollte ich als Radfahrer achten?

    Menschen, die Rad fahren oder zu Fuß gehen, gehören zu den ungeschützten Verkehrsteilnehmern. Sie haben keine Knautschzone – deshalb ist es umso wichtiger, sich umsichtig im Straßenverkehr zu verhalten. Dazu gehört es, selbstbewusst als Radfahrender im Straßenverkehr aufzutreten, aber gleichzeitig defensiv zu agieren, stets vorausschauend zu fahren und mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.Passen Sie Ihre Fahrweise der entsprechenden Situation an und verhalten Sie sich vorhersehbar, in dem Sie beispielsweise Ihr Abbiegen durch Handzeichen ankündigen. Halten Sie Abstand von Lkw, Lieferwagen und Kommunalfahrzeugen. Aus bestimmten Winkeln können Fahrer nicht erkennen, ob sich seitlich neben dem Lkw Radfahrende befinden. Das kann bei Abbiegemanövern zu schrecklichen Unfällen führen. Beachten Sie immer die für alle Verkehrsteilnehmer gültigen Regeln – und seien Sie nicht als Geisterfahrer auf Straßen und Radwegen unterwegs.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt