Unsere Touren

Als ADFC bieten wir zahlreiche geführte Routen rund um Flensburg an.

Unsere ehrenamtlichen Tourenleiter*innen wählen als erfahrene Radler*innen die besten Strecken aus, damit du sicher ans Ziel und zurück kommst. Begib dich mit uns auf Entdeckungstour und lerne neue Strecken oder Radler*innen kennen.


Im folgenden findest du eine Übersicht unserer Tourenangebote.

Neben geführter Touren stellen wir auch ausgewählte Touren in und um Flensburg zum selber abfahren vor.


Tourenhinweise

Falls nicht anders erwähnt, starten unsere Touren an der Hafenspitze Flensburg.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Am Ende einer Tour freuen wir uns bei Gefallen um eine Spende für den ADFC.

Alle Teilnehmer*innen tragen selbst das allgemeine Risiko, das die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt. Sie sind deshalb für die Einhaltung der Verkehrsvorschriften (Straßenverkehrs-ordnung und technische Sicherheit des Fahrrades) verantwortlich.

Die Teilnahme erfolgt stets auf eigene Gefahr.

Die Änderung der Wegführung oder Ausschlussregelungen bleiben der Tourenleitung vorbehalten.

Wir empfehlen das Mitführen von Regenkleidung, Pannenwerkzeug und ausreichend Getränken.

Kurzfristige witterungs- und terminbedingte Absagen vorbehalten! Für aktuelle Abfragen und mögliche Änderungen bitte das ADFC-Tourenportal nutzen.

Radtouren

Unsere Touren-Vorschläge rund um Flensburg

In dieser Übersicht stellen wir verschiedene von uns Empfohlene Strecken zum selber abfahren vor.


Die Strecken können direkt über den Link auf Komoot abgefahren werde.

 

Folgende Bezeichnungen geben dir eine Empfehlung für welche Räder, die Tour ausgelegt ist. Entsprechende Zeit und Geschwindigkeitsrichtwerte beziehen sich auf diese Empfehlung. In Komoot kannst du die Prognose anhand deines gewählten Fahrradtyps und Fitnesslevels anpassen.

RR - Die Tour ist für Rennräder geeignet, die Wege sind entsprechend überwiegend Apshaltiert.

AR - Diese Tour ist für Alltagsräder geeignet, auch einfach befestigte Waldwege sind möglich.

 

 

Touren nach Dänemark

RR - Förde und Hinterland DK

Leichte Rennradtour

↔ 40 km
⏱ 1;40
ø   24 km/h

Tour bei Komoot

RR - Entlang der Grenze nach Tönder

Mittelschwere Rennradtour

↔ 105 km
⏱ 4:18 h
ø  24,5 km/h

Tour bei Komoot

RR - Ausflug nach Ärö

Schwere Rennradtour

↔ 216 km
⏱ 10:08 h
ø  21;3 km/h

Tour bei Komoot

RR - 3. Etappe der Tour de France 2022

Schwere Rennradtour

↔ 182 km
⏱ 8;30
ø   22 km/h

Tour bei Komoot

Touren bis 40 km

Karte mit eingezeichneter Route, der Tour de Flatz.

RR - Tour de Flatz

Leichte Rennradtour

↔ 38,6 km
⏱ 1:30 h
ø  24,4 km/h

Tour bei Komoot

Touren bis 100 km

Karte mit eingezeichneter Route der Tour Südensee

RR - Südensee

Mittelschwere Rennradtour

↔ 50,5 km
⏱ 2:18 h
ø  22 km/h

Tour bei Komoot

(Mehr)Tagestouren über 100 km

RR - Rund um die Schlei

Schwere Rennradtour

↔ 152 km
⏱ 9:04 h
ø  16,7 km/h

Tour bei Komoot

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Worauf sollte ich als Radfahrer achten?

    Menschen, die Rad fahren oder zu Fuß gehen, gehören zu den ungeschützten Verkehrsteilnehmern. Sie haben keine Knautschzone – deshalb ist es umso wichtiger, sich umsichtig im Straßenverkehr zu verhalten. Dazu gehört es, selbstbewusst als Radfahrender im Straßenverkehr aufzutreten, aber gleichzeitig defensiv zu agieren, stets vorausschauend zu fahren und mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.Passen Sie Ihre Fahrweise der entsprechenden Situation an und verhalten Sie sich vorhersehbar, in dem Sie beispielsweise Ihr Abbiegen durch Handzeichen ankündigen. Halten Sie Abstand von Lkw, Lieferwagen und Kommunalfahrzeugen. Aus bestimmten Winkeln können Fahrer nicht erkennen, ob sich seitlich neben dem Lkw Radfahrende befinden. Das kann bei Abbiegemanövern zu schrecklichen Unfällen führen. Beachten Sie immer die für alle Verkehrsteilnehmer gültigen Regeln – und seien Sie nicht als Geisterfahrer auf Straßen und Radwegen unterwegs.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt